Das Start-Stopp-System

Der Motor läuft, die Straße schwitzt. Es riecht nach Abgasen. Hinter der Ampel reiht sich ein kilometerlanger Stau. Den Stau kann man sicher nicht verhindern, dafür aber die Effizienz und die Umweltverträglichkeit. Das haben vor einigen Jahren schon einige Fahrzeughersteller erkannt und rüsten ihre Neuwagen nun mit Start-Stopp-Systemen aus.

Dies ist ein automatisch arbeitendes System, was den Kraftstoffverbrauch reduziert. Besonders im Stadtverkehr, wo sowieso das Prinzip „Stop and Go“ gilt, erwies sich das Konzept des automatisch ausgehenden Autos als sehr hilfreich – für Autofahrer und Umwelt. Fährt ein Auto an das Ende eines Staus oder an eine rote Ampel, merkt das Fahrzeug, dass es zum kurzzeitigen Stillstand kommt und schaltet den Motor aus. Möchte der Fahrer weiterfahren, weil die Ampel mittlerweile auf Grün schaltet, startet der Motor wieder automatisch. Dieses Prinzip wird bei mehreren Autos, allerdings nicht bei Lkws und Krafträdern eingesetzt.

Nach%2